Seelen haben Pläne

 

Warum inkarnieren wir überhaupt?

 

Wir tun das, weil .....

 

wir unser BewusstSein in alle Richtungen erweitern wollen

wir uns schöpferisch erfahren wollen

wir uns ganzheitlich aus dem Selbst erfahren wollen

 

 

 

Ganz banal erklärt ist nicht inkarniert sein vergleichbar mit einer Idee, die du im Kopf hast oder einem Gefühl. Du liebst oder hast ein gut laufendes Geschäft, aber nur im Kopf, nicht in der Realität. Inkarnieren bedeutet das Kopfkino in die Welt zu bringen. Es ist ein sich selbst erfahren in der Materie.

 

 

Das ist nur in der Materie mit seiner Dualität und Polarität möglich. Anders kannst du dich nicht erfahren. Du erkennst dein Gesicht nur, indem du dich im Spiegel betrachtest. Du weißt nur, was du unbewusst lebst, indem es dir dein gegenüber im Außen spiegelt. Du erkennst den Tag nur, indem es die Nacht gibt. Nicht nur ein köstliches Essen hinter einer Glaswand sehen, sondern es kosten, schmecken, riechen, verdauen, erfahren. Nur diese manifesten Erfahrungen nehmen wir wieder mit, durch Integration in unser BewusstSein.

 

 

 

 

Das macht uns zu aktiven Schöpfern

 

 

 

Je unbewusster du lebst, umso weniger kannst du selbstbestimmt aktiv schöpfend sein, weil du dir deiner Selbst und deines Handelns nicht bewusst bist. Es fühlt sich dann eher an wie ein durch andere gelebt werden. Aber deine Seele möchte von dir, dass du dir deiner selbst auch auf der materiellen Erfahrungsebene bewusst wirst. Das du dir bewusst wirst, dass jedes Handeln von dir eine Auswirkung hat. Dies impliziert auch die totale Übernahme der Verantwortung über dein Leben. Ich bin für alles, was in meinem Leben geschieht selbst verantwortlich, weil ich habe es selbst erschaffen und ich bin mit allem verbunden.

 

 

 

Das du universeller Schöpfer bist, weiß deine Seele schon

 

Du kannst alles erschaffen

 

 

Leid, Mangel und Krankheit ebenso

wie Freude, Liebe und Fülle

 

 

 

Sie inkarniert, weil sie dieses Schöpferische auf materieller Ebene erfahren möchte, in seiner Ganzheit. Ob dieses Erschaffen leidvoll für dich wird oder nicht, entscheidest du selbst ganz allein. Erschaffe ich mit voller Eigenverantwortlichkeit aus meinem Wahren Selbst oder aus meinem Ego. Es ist nur ein ganz kleiner Unterschied, fast nicht wahrnehmbar, aber die Auswirkungen sind ganz anderer Natur.

 

 

Schöpferisch sein aus dem Wahren Selbst oder aus dem Ego?

 

 

 

Deine Seele kommt mit bestimmten Themen, die sie erleben möchte aus der Einheit in die Individualität. Das heißt aber nicht, dass diese Erfahrungen zwangsweise gemacht werden müssen in diesem Leben, da wir in letzter Konsequenz haben den freien Willen haben. In welchem Zeitrahmen Erfahrungen gemacht werden, ist der Seele egal. Für die Seele spielt Zeit keine Rolle. Zeit ist nur im inkarnierten Zustand existent.

 

 

Allerdings kannst du keine Lernprozesse überspringen. Du kannst sie nur hinausschieben, indem du sie verweigerst, weil du Angst hast oder sie sind dir zu anstrengend. Das ist die Lieblingsbeschäftigung des Egos. Meine Lernprozesse anzuschauen ist gefährlich, entscheidet das Ego. Deswegen verweigern wir lieber, vergrößern dadurch aber Leid und Mangel, denn damit kennt sich das Ego aus. Das Ego glaubt in seiner Begrenztheit, durch Verweigerung nicht leiden zu müssen, obwohl genau das Gegenteil der Fall ist. Du bist hier auf der Erde um das, was du dir vorgenommen hast schöpferisch zu manifestieren und zu integrieren. Was habe ich mir vorgenommen, willst du wissen? Dein Wahres Selbst weiss es ganz genau.

 

 

 

Kultiviere die Erweiterung deines BewusstSeins und bei dir Seins

 

Dies geschieht durch

 

  • Achtsamkeit im Alltag
  • Selbstreflexion und Rücknahme von Projektionen
  • Übernahme der vollen Eigenverantwortung für dein Handeln und deine Gefühle
  • Reintegration von Abgespaltenem, Unbewusstem und Verborgenem
  • Lösung und Heilung von Verstrickungen
  • Heilung deiner Verletzungen und Schmerzmuster
  • Rückgewinnung des Ichgefühls

 

 

 

Dadurch entsteht Klarheit, Selbstbestimmtheit und bewusstes bei dir Sein. Je klarer du bist, umso klarer nimmst du die Stimme deines Selbst wahr. Nimm dich selbst an der Hand und lasse dich nicht mehr los.

 

 

 

Mit jeder Erweiterung deines BewusstSeins wird dir auch immer mehr gewahr

 

 

daß du nicht getrennt, sondern mit allem verbunden bist

 

dass du aus der Einheit kommst, um dich in der Individualität zu erfahren

 

das du über dein Wahres Selbst zu allem Zugang hast, was du brauchst

 

dass du von deinem Wahren Selbst immer geleitet und geführt bist

 

 

 

Du erschaffst jeden Tag deine Realität. Du kannst nicht NICHT schöpferisch sein. Nur je unbewusster du bist, umso mehr erschaffst du deine Realität aus dem Ego und umso mehr Leid erschaffst du. Das Ego lebt vom Leid und vom Mangel.

 

 

Je bewusster du wirst, umso mehr erschaffst du deine Realität aus dem Wahren Selbst und du kommst in dein erfülltes Sein. Die Verbindung zu deinem Wahren Selbst war nie weg. Sie war und ist immer da. Die Verbindung ist immer da! Wir geben nur all unsere Aufmerksamkeit immer unserem Ego, das uns einflüstert, die andere Stimme da, die wir auch hin und wieder ganz leise hören, das ist Blödsinn. Dieser Stimme traue ich nicht.

 

 

 

Es ist immer alles da - höre und fühle hin!

 

 

Mein exklusives Geschenk für dich!

Eine Gratisberatung erhalten und von

herzhaften Angeboten profitieren

 

Dein Geschenk!

Soul in Love

 

Brigitte Seelaris Grabner

spiritueller Business Angel und hellsehende Beziehungsfee

 

©2019Seelaris

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
©2018Seelaris